Mailand-Special
facebook Druckansicht

Die groβen Stimmen an der Scala


Maria Callas
Die Oper kennt keine Grenzen. Überall auf der Welt kann es passieren, das jemand "La donna è mobile" oder "Nessun dorma" trällert. Damit ist die Oper im ganz wörtlichen Sinne Pop(ulär)musik. Auch wenn es manchmal scheint, als sei sie ein elitäres Vergnügen oder etwas für Spezialisten. Eigentlich gibt es doch gerade in der Oper Raum für Begeisterung, Emotionen, sogar für echte Fans!

Wir haben hier unsere Top 5 der jungen Opernstars vorgestellt. Nun wollen wir wissen: Haben sie auch schon im Opernhaus der Opernhäuser, in der Mailänder Scala gesungen? Oder wann wird man sie dort hören können? Einige waren schon da: Am 7. Dezember 2009 haben der Tenor Jonas Kauffmann und die Mezzosopranistin Anita Rachvelishvili in der Carmen von Bizet die neue Spielzeit eröffnet. Im Juli 2010 wird Juan Diego Flórez als Conte di Almaviva im Barbier von Sevilla zu hören sein. Im Oktober kommt dann der Franko-Mexikaner Rolando Villazon für L'elisir d'amore von Donizetti. Anna Netrebko, die in anderen Ländern geradezu verehrt wird, ist dagegen in Mailand nicht so beliebt. Sie meidet die Stadt bisher und keiner weiβ, ob sie sich hier einmal blicken lassen wird.
Autor: Paolo Bolpagni

Video. Carmen

Anita Rachvelishvili und Jonas Kauffmann in der Schlussszene der Carmen an der Scala, am 7. Dezember 2009. Regie und Kostüm: Emma Dante, Leitung des Orchesters: Daniel Barenboim.

Video. Barbier von Sevilla

Juan Diego Flórez mit "Se il mio nome saper voi bramante" aus dem Barbier von Sevilla an der Scala, 1999. Regie: Alfredo Arias, Leitung des Orchesters: Riccardo Chailly.


turismo.milano.it

Die groβen Stimmen an der Scala

źDamals wurde überall gefeiert. Man musste nur über die Straβe gehen ... ╗, erzählt Cesare Pavese in La bella estate (Schöner Sommer). Dieses Jahr ist es wieder so weit. Das Fest steht vor der Tür, und nicht nur eines. Hunderte von Veranstaltungen hat die Stadt Mailand für alle jene organisiert, die den Sommer in der Stadt verbringen.
Die Palette ist bunt und vielfältig: Events, Konzerte, Tanz, Sport. Den kompletten Veranstaltungskalender findet ihr auf www.turismo.milano.it

Nèo
Weitere Artikel aus dieser eNews

Special: Kunst und Musik in Mailand

Nèo Martina Mazzotta

Martina Mazzotta

Art curator - Milan
Nèo